Details aus St. Anna

Kommunionhelfer

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie Sie Kommunionhelfer werden können? Und welche Aufgaben zu diesem Ehrenamt dazu gehören? Mehrere Tausend Frauen und Männer im Bistum Regensburg sind als Kommunionhelfer ausgebildet. Sie alle sind beauftragt

  • beim Austeilen der Hl. Kommunion während der Messfeier zu helfen

  • den Kranken und Alten die Eucharistie zu bringen

  • zum Dienst am Krankenbett

  • und in besonderen Situationen die Eucharistie zur Verehrung auszusetzen.


Einführung in den Kommunionhelferdienst
Die Teilnahme am Einführungskurs ist Voraussetzung zur Bischöflichen Beauftragung zum Kommunionhelferdienst. Anmeldungen können nur durch die zuständigen Pfarrer erfolgen. Teilnehmen können Männer und Frauen ab 21 Jahren.

Bischöfliche Beauftragung
Die bischöfliche Beauftragung zum Kommunionhelferdienst ist befristet auf 5 Jahre. Danach kann sie verlängert werden. Eine Verlängerung ist an die Teilnahme an einem Besinnungs-, Bildungs- und Begegnungstag gebunden.

Eucharistische Verehrung
Die Beauftragung zum Kommunionhelfer schließt die Möglichkeit ein, in Abwesenheit von Priester und Diakon die Eucharistie zur Verehrung auszusetzen und das Gebet vor dem Allerheiligsten anzuleiten.

Elektronischer Kommunionhelferplan:

Der Online-Kommunionhelferplan ist immer aktuell und personalisiert, d.h. es erscheinen nur Ihre Termine. Weiter ist auch Diensttauschen möglich. Für Kommunionhelfer, die keinen Internetzugang haben, liegt der Plan in der Sakristei aus.


Hier finden Sie das Info-Heft des Bistums Regensburg: Richtlinien für den Kommunionhelfer