Aktuelle Informationen


"Nachwuchs" gesucht



Ganz herzlich laden wir unsere Kommunionkinder (aber auch ältere Kinder oder Jugendliche) ein, sich bei den Ministranten oder in einem Kinderchor In der Pfarrei Neustadt gibt es für alle, die Interesse am Ministrantendienst haben, "Schnuppergruppenstunden": am Mittwoch, 19. Juni und am Dienstag, 25. Juni, jeweils 17.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche (einfach den Termin aussuchen, der besser passt). Hier wollen wir unsere Sakristei näher kennen lernen und schon erste Ministrantendienste einüben.
Nähere Infos gibt es bei Pfarrer Thomas Stummer oder Gemeindereferentin Maria Ganslmeier.

In der Pfarrei Mühlhausen haben die Kommunionkinder ebenfalls bereits eine Einladung zum Ministrantendienst erhalten.

Bild: Markus G. Grimm, www.afj.de; in: Pfarrbriefservice.de



Eingestellt von Maria Ganslmeier

Institutionelles Schutzkonzept



Papst Franziskus schreibt: „Die Verbrechen sexuellen Missbrauchs beleidigen unseren Herrn, verursachen physische, psychische und spirituelle Schäden bei den Opfern und verletzen die Gemeinschaft der Gläubigen. Damit solche Phänomene in all ihren Formen nicht mehr geschehen, braucht es eine ständige und tiefe Umkehr der Herzen, die durch konkrete und wirksame Handlungen bezeugt wird; diese beziehen alle in der Kirche mit ein“.
Damit diese Verbrechen nicht mehr geschehen, müssen alle in der Kirche miteinbezogen werden – auch unsere Pfarreien. Ein wichtiger Baustein dazu ist die Erstellung eines „institutionellen Schutzkonzepts“.
Es geht um Prävention. Ziel der kirchlichen Präventionsarbeit, so sagen es die deutschen Bischöfe, ist eine „neue Kultur des achtsamen Miteinanders“. Dazu braucht es „transparente, nachvollziehbare, kontrollierbare und evaluierbare Strukturen und Prozesse“. Diese werden ausführlich im Schutzkonzept beschrieben, das Sie hier auf unserer Homepage finden oder in gedruckter Form im Pfarrbüro Neustadt bekommen können.
Ein weiterer wichtiger Schritt ist es, dass wir in den nächsten Wochen von vielen unserer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen (wieder) ein erweitertes Führungszeugnis und eine sog. Selbstauskunft einfordern müssen. Wir bitten um Verständnis für diese Pflicht, die heute ja fast überall, wo Menschen mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, selbstverständlich ist.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Katholische Erwachsenenbildung



Das neue KEB-Programm für den Landkreis Kelheim finden Sie hier:



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Forum Ehrenamt



Die KEB im Bistum hat im Herbst 2022 die Fachstelle Ehrenamtsentwicklung geschaffen, um die Bedarfe vor Ort in den Blick zu nehmen, unabhängig von einer bestimmten Zielgruppenorientierung. Es gilt, Themen aufzugreifen, die in einer Pfarrei nicht abgedeckt werden können. Aber auch, das Angebot von Seiten des Bistums sichtbar zu machen, Kooperationspartner zu vernetzten und Synergien zu nutzen, ist ein Ziel der Fachstellenarbeit. Schließlich gibt es eine Vielzahl an Fachstellen, Verbänden und Einrichtungen im Bistum Regensburg, die seit Jahrzehnten genau das tun: Die Belange der ehrenamtlich Engagierten im Blick zu haben.

Das „Forum Ehrenamt“ bietet Veranstaltungen an, die z.B. an Studientagen die Kompetenzen einzelner Fachstellen in Workshops zusammenbringen. Im Bemühen, die Angebote zu dezentralisieren, bieten die regionalen Geschäftsstellen der KEB dafür eine gute Anknüpfungsmöglichkeit.

Die Zeichen stehen auf Veränderung – auch im Bistum Regensburg. Die pastorale Planung wird in den kommenden Jahren spürbare Veränderungen in den Strukturen unserer Diözese mit sich bringen. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist das Engagement vieler gefragt. So kann sich das Miteinander haupt- und ehrenamtlich Engagierter in einer Kultur der Wertschätzung im besten Fall motiviert und auf Augenhöhe entwickeln. Eine hoffnungsvolle und mutmachende Perspektive!



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Frauenbund Neustadt



Am Montag, den 17. Juni ist Monatsversammlung. Es findet eine Kräuterwanderung an der Donau mit Herrn Dörfler statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Parkplatz unter der Donaubrücke Richtung Irnsing. Wer Mitfahrgelegenheit zum Parkplatz benötigt, möge sich bitte bei Fr. Ferstl (Tel. 21231) oder Fr. Ecker (Tel. 95041) melden.

Die Bezirkswallfahrt findet am Montag, den 1. Juli, in Kirchdorf statt. Aufstellung mit Schal um 18 Uhr am Weg oberhalb SC Sportplatz in Kirchdorf, Abmarsch zum Umzug um 18:30 Uhr. Der Gottesdienst findet um 19 Uhr im Festzelt statt, anschließend Möglichkeit zum Essen im Festzelt. Für Mitfahrgelegenheit bitte bei Frau Ferstl (Tel. 21231) oder Frau Leipert (Tel. 1879) melden.



Eingestellt von Thomas Stummer

Wolfgangwege



Viele Wege führen zum Heiligen Wolfgang.
Waren es über die Jahrhunderte viele tausend Wallfahrer, die aus allen Himmelsrichtungen zum Heiligen Wolfgang gepilgert sind, so nutzen in unserer Zeit die Genußwanderer die alten Pilgerwege.

Egal ob aus Pfullingen in Schwaben, dem Geburtsort des Heiligen, aus seinem Bischofssitz in Regensburg, aus dem ungarischen Bálf, aus dem böhmischen Prag, dessen Bistum er vor über 1000 Jahren gründete oder dem schweizerischen Kloster Einsiedeln – die „Wolfgangwege“ werden heute noch begangen und führen über das Benediktinerkloster „Gut Aich“ in St. Gilgen zum Ziel der Pilgerreise: der Klause des Heiligen am Falkenstein und der von Bischof Wolfgang erbauten Kirche in St. Wolfgang.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Frauenbund Mühlhausen



Am 4. Juli ist KDFB-Ausflug: Stadtführung in Neustadt, ca. 1 Stunde. Anschließend Einkehr im Biergarten Gasthof Gigl. Treffpunkt 17.00 Uhr auf dem Kirchplatz. Wir bitten um Anmeldung.

Am 16. Juli ab 19.00 Uhr Sommerfest im Pfarrgarten mit vielen leckeren Köstlichkeiten.



Eingestellt von Thomas Stummer

Internationale Ministrantenwallfahrt nach Rom



Getreu dem Sprichwort "Alle Wegen führen nach Rom" lädt der Präsident des CIM (Coetus Internationalis Ministrantium) Jean-Claude Kardinal Hollerich, alle Ministrantinnen und Ministranten aus den verschiedensten Ländern zur großen XIII. Internationalen Ministrantenwallfahrt im Jahr 2024 nach Rom ein.

26 Ministrantinnen und Ministranten unserer Pfarreiengemeinschaft werden sich mit ihren Begleitern, ebenso wie viele andere Minis aus unserem Bistum Regensburg, vom 28.07. bis 02.08.2024 auf den Weg machen. In dieser Zeit werden wir am Grab des heiligen Petrus erleben, dass wir gemeinsam Kirche sind – eine junge, dynamische Kirche. Als Ministrantinnen und Ministranten spielen wir eine zentrale Rolle, weil wir besondere Zeugen von Jesus Christus und seiner Frohen Botschaft in unseren Pfarreien sind. Kardinal Hollerich sagt: "Solche Zeugen braucht unsere Kirche. Kommt alle nach Rom und erlebt Tage der Freude, des Gebetes und der Freundschaft!"



Mehr Info

Eingestellt von Maria Ganslmeier

Carida Kelheim



Seit über 20 Jahren engagiert sich die Carida gemeinnützige GmbH für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen im Landkreis Kelheim. Das Zuverdienstprojekt Integra setzt seinen Fokus auf die gesellschaftliche Inklusion von psychisch kranken, suchtkranken und behinderten Menschen, die dem ersten Arbeitsmarkt nicht oder nicht mehr zur Verfügung stehen.
Durch die niederschwelligen Angebote können unsere Beschäftigten eine für sie sinnvolle Tagesstruktur erhalten und neben einem kleinen finanziellen Zuverdienst auch ihren Wert für die Gesellschaft erfahren.
Im Rahmen unserer Beschäftigungsprojekte erhalten Betroffene entsprechend ihrer jeweiligen Leistungsfähigkeit die Möglichkeit, einer sinnstiftenden Tätigkeit mit bis zu 15 Wochenstunden nachzugehen. Dies geschieht unter fachlicher Anleitung und wird mit einer Motivationszuwendung honoriert. Der Erwerbscharakter steht hierbei nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es um soziale Einbindung, (Re-)Integration in das gesellschaftliche Leben, Erfahrung von Selbstwirksamkeit so-wie Partizipation.
Es stehen freie Plätze zur Verfügung, die Teilnahme kann jederzeit beginnen.
Weitere Informationen gibt es bei der Caritas Kelheim.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Stellenangebote im Bistum Regensburg



Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen des Bistums Regensburg.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Orgelkonzerte im Regensburger Dom



22. Mai 2024 Junge Organisten: Antonio Eggert – David Kirschsieper– Simon Rager
5. Juni 2024 Franz Josef Stoiber (Domorganist)
12. Juni 2024 Karol Mossakowski (Paris)
19. Juni 2024 Ruben Sturm (München)
26. Juni 2024 Giulia Biagetti (Lucca)
3. Juli 2024 Franz Josef Stoiber (Domorganist)
10. Juli 2024 Willibald Guggenmos (Dachau)
17. Juli 2024 Markus Rupprecht (Regensburg)
24. Juli 2024 Georg Oberauer (Rottenburg)
31. Juli 2024 Franz Josef Stoiber (Domorganist)
Beginn jeweils 20 Uhr

Tickets erhältlich im Infozentrum DOMPLATZ 5
Einzelkonzert: 10 Euro / erm. 5 Euro / Kinder bis 16 Jahre frei
Abo: 80 Euro / erm. 40 Euro



Eingestellt von Thomas Stummer

Sonntagslesungen



Sie finden hier die Bibeltexte der nächsten sechs Sonn- und Feiertage der katholischen Leseordnung in der Fassung der kirchlichen Lektionare sowie Hilfen zum Vortragen und Verständnis. Ein Service des Katholischen Bibelwerks.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Sexualisierte Gewalt und Prävention



Seit dem Jahr 2010 arbeitet die katholische Kirche in Deutschland an der Aufarbeitung der damals und bis in die Gegenwart aufgedeckten Fälle sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutzbefohlenen durch Priester, Diakone und Ordensleute. Die Erschütterung über diese Verbrechen hält bis heute an, weshalb eine Vielzahl von Maßnahmen eingeleitet wurde, um vor allem Betroffenen Hilfe zu ermöglichen – auch dann, wenn die Verbrechen Jahrzehnte zurückliegen. Ein zentraler Teil der Maßnahmen betrifft zudem die Prävention von sexualisierter Gewalt, um Minderjährige und Schutzbefohlene bestmöglich zu schützen.
Lesen Sie auf der Themenseite von www.dbk.de (Deutsche Bischofskonferenz) mehr über sexualisierte Gewalt und Prävention in der Kirche und informieren Sie sich über Hilfsangebote und Maßnahmen zur Anerkennung des Leids, das Menschen angetan wurde.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

(inne)halten



Inspirationen zum Innehalten
Michaelsbund



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Ehevorbereitungsseminare



Ehevorbereitungsseminar – was macht man da?
Mit den Ehevorbereitungsseminaren möchten wir Ihnen helfen, sich gut auf Ihre Ehe vorzubereiten. Keine Angst – es geht nicht ums Ausfragen oder Prüfen – es geht um Ihre persönliche Vorbereitung. Neben den vielen äußeren Vorbereitungen auf Ihre kirchliche Trauung, möchten wir Ihnen ZEIT ZU ZWEIT schenken,

… in der Sie Ihren bisherigen und Ihren künftigen gemeinsamen Lebensweg in den Blick nehmen,
… sich bewusst machen, was Sie sich bei der Trauung versprechen,
… erfahren, was die Ehe eigentlich zu einem Sakrament macht,
… und Möglichkeiten kennen lernen, wie Sie den Trauungsgottesdienst gestalten können.

Die Ehe­vor­be­rei­tungs­se­mi­na­re sind ei­ne Chan­ce, die vie­len prak­ti­schen Vor­be­rei­tun­gen vor ei­ner Hoch­zeit ein­mal hin­ter sich zu las­sen und ge­mein­sam einen Tag lang über den „Le­bens­weg Ehe“ nach­zu­den­ken.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Theologie im Fernkurs



Theologie im Fernkurs bietet mit Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz Kurse im Fernstudium für alle Interessierten an, die mehr vom christlichen Glauben wissen, sich argumentativ mit Glaubensfragen auseinandersetzen und deren Bedeutung für das eigene Leben erschließen wollen. Grundlage dafür ist die gegenwärtige Theologie im deutschsprachigen Raum.

Die Kurse stehen allen offen - Glaubenden, Fragenden, Suchenden und Zweifelnden.

Darüber hinaus ermöglichen die Kurse eine Ausbildung für kirchliche Berufe in Schule und Gemeinde.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Schießlers Woche





Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Heiliges Jahr 2025



Im Jahr 2025 findet wieder ein "Heiliges Jahr" statt.
Es steht unter dem Motto "Pilger der Hoffnung".



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Wolfgangsjahr



Vor 1100 Jahren wurde unser Bistumspatron, der heilige Wolfgang, geboren. Aus diesem Anlass begehen wir unter dem Motto „einfach glauben – leben wagen“ vom 31. Oktober 2023 bis 31. Oktober 2024 im Bistum Regensburg ein „Wolfgangsjahr“.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Katechistin / Katechist im Bistum Regensburg



Sie haben Lust, sich in der Kirche ehrenamtlich zu engagieren und Ihre Persönlichkeit zum Aufbau des Reiches Gottes einzubringen? Dann sind Sie hier genau richtig. Als Katechistin und Katechist gestalten Sie das Leben in der Pfarrei dauerhaft mit und sind bereit, über den Glauben ins Gespräch zu kommen, um Auskunft zu geben von der Hoffnung, die Sie erfüllt.



Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer

Der synodale Weg





Mehr Info

Eingestellt von Thomas Stummer